Wunderschöne Städtetrip-Ziele für Architekturfans

Städtereisen by JESHOOTS via Pixabay

Urlaub an einem Strand ist sehr entspannend. Die ruhige Atmosphäre, die weißen Strände und das Meer haben eine tolle Wirkung auf uns und lassen uns den Alltagsstress etwas in den Hintergrund rücken. Doch wer die Kultur und das Leben einer anderen Nation kennenlernen will, der macht einen Städtetrip. Das aufregende Nachtleben erkunden, die schöne Architektur bewundern und in die Geschichte der jeweiligen Stadt einzutauchen, macht unglaublich viel Spaß. Es gibt so viele tolle Städte auf unserer Welt, die es alle zu besichtigen gilt. In diesem Artikel stellen wir euch unsere drei Favoriten aus Europa vor, die abseits von bekannten Touristenziele zu finden sind.

Cardiff – Visit Wales

Cardiff ist die Hauptstadt und auch die Stadt mit der größten Einwohneranzahl von Wales. Ganz im Süden von Wales an der Mündung des Severn ist die bezaubernde Stadt zu finden. Diese junge Metropole steckt voller Überraschungen, wie etwa das National Museum Cardiff, dass mit der größten Sammlung impressionistischer Kunst außerhalb von Paris bestückt ist. Früher wurde von dem Cardiffer Hafen aus Kohle nach Südwales und von da aus über den ganzen Globus geschifft, was den Cardiffer Hafen zu dem größten Kohleexporthafen machte.

Auch das Opernhaus von Wales, das Wales Millennium Centre, ist nicht nur besonders, sondern auch wunderschön. Die spektakuläre Architektur spricht für sich und beherbergt regelmäßig Opern wie aber auch Theatershows. Ebenso stellen Künstler ihre Werke aus und die großen Events der Stadt finden hier statt.

Das Cardiff Castle setzt euch mit seinem mittelalterlichen Aussehen gleich in die Vergangenheit zurück. Dieses wurde im 19. Jahrhundert vom 3. Marquis von Bute in ein prunkvolles Schloss umgewandelt. Die ganze Pracht wird einem bewusst, wenn man eine Runde im Inneren des Schlosses gedreht hat und das Gold und Marmor sowie die prunkvollen Schnitzereien bewundert hat.

Castle by Joshua Miranda via Pixabay
Das eindrucksvolle Schloss von Cardiff versetzt uns bei seinem Anblick sofort ins Mittelalter/ Image by Joshua Miranda via Pixabay

Granada – die Stadt mit der berühmten Alhambra

An den Füßen der Sierra Nevada in Spanien befindet sich die malerische Stadt Granada, welche die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist. Das höchste Gebirge der iberischen Halbinsel beherbergt zusammen mit der Stadt auch die berühmte mittelalterliche und wunderschöne Burganlage Alhambra. Vermutlich aufgrund ihrer Farbe erhielt die Burg ihren Namen Alhambra – „die Rote“. Sie gehört zu den meistbesuchten Denkmälern in Spanien und darf sich stolz Teil des UNESCO-Weltkulturerbes nennen.

Insgesamt gibt es drei wichtige Sehenswürdigkeiten in der Palastanlage. Das sind zum einen die Alcazaba, die eine Militärfestung aus dem 11. Jahrhundert darstellt. Dann ist die frühere Sommerresidenz der Sultane, die Generalife, ein echter Hingucker. Die üppigen Blumengärten und faszinierenden Springbrunnen verleihen der Residenz etwas Märchenhaftes. In erster Linie sind, für einen gelungenen Städtetrip nach Granada, noch die Nasrid-Paläste zu nennen. Insbesondere der Comares-Palast, der ehemals dem Sultan gehörte, wie aber auch der Löwenpalast, sind einen Besuch wert.

Ein Geheimtipp von uns ist es, sich dich Granada Card zu kaufen. Sie ist der beste Städtepass, um Granada zu besuchen, außerdem ist die Karte drei Tage lang gültig. Der Pass kostet insgesamt knapp 50 Euro, bietet dir aber auch den Zugang zu Sehenswürdigkeiten wie:

  • Der Alhambra
  • Die Kathedrale
  • Die königliche Kapelle
  • Das Cartuja-Kloster
  • Das Kloster San Jeronimo
  • Der Wissenschaftspark

Ebenfalls toll ist, dass ihr mit dieser Card alle Verkehrsmittel kostenfrei nutzen und sie mobil auf eurem Telefon mitführen könnt!
Hier findet ihr die Granada Card.

Alhambra by David Mark via Pixabay
Die wunderschöne Alhambra, angestrahlt von der untergehenden Sonne/ Image by David Mark via Pixabay

Brügge – ein Städtetrip durch die Zeit

Ein Grund, um euch von Belgien verführen zu lassen, ist die belgische Schokolade. Die von hoher Qualität verwendete Kakaobohne beschert der Schokolade ihren weltweit bekannten Ruf.

Doch ebenfalls ein Grund nach Belgien zu reisen, ist die Weltkultuerbe-Stadt Brügge. Die jahrhundertalte Innenstadt verzaubert euch vom ersten Augenblick an und lädt zum Flanieren ein. Der Stadtkern könnt auch einem Mittelalterfilm entsprungen sein und führt euch in diese Epoche zurück.

Direkt am Grote Markt in Brügge findet man eines der bekanntesten Kennzeichen der Stadt: den Belfried. Der 83 Meter hohe Turm ist Teil des Rathausgebäudes und ein eindrucksvolles Bauwerk. Unbedingt empfehlenswert ist es, den Belfried zu erklimmen um die wunderschöne Aussicht über die Dächer der Stadt zu bewundern. Die sage und schreibe 366 Stufen, sind ihren Anstieg wert und ihr bekommt gleich noch ein kleines Work-Out mit auf den Weg. Bei dem Anstieg nach ganz oben bekommt ihr auch einige Überraschungen geboten, so ist zum Beispiel die Schatzkammer auf dem Weg zu finden.

Ebenfalls ein sehenswertes Gebäude in Brügge ist die Heilig-Blut-Basilika. Die faszinierende Geschichte der Basilika, die schon mit den Kreuzrittern begann, prägt das Gebäude und beeindruckt die Besucher. Geteilt ist das Gebäude in eine Unter- und eine Oberkirche. Die Unterkapelle ist dem heiligen Basilius gewidmet und ist ein seltenes Beispiel für romanische Architektur. Durch ihre beeindruckende Architektur und einzigartige Aufmachung, ist die Stadt Brügge ein Ziel auf eure Städtetripliste wert.

Brügge by Libby Penner via Unsplash
Brügge bezaubert mit seiner Architektur und den süßen Häusern/ Image by Libby Penner via Unsplash

Natürlich sind Paris und LondonMust-Sees in Europa, die zumindest einmal im Leben besucht werden sollten. Doch auch abseits dieser großen Touristenstädte lohnt es sich, einen Städtetrip durch Europa zu machen.


Image by JESHOOTS via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.