Deutsche Bahn – Lieber Bahn statt Business Class?


Für die einen ein notwendiges Übel, für die anderen eine angenehme Abwechslung zum Arbeitsalltag. Ob zu Konferenzen oder Kunden, je nach Branche sehen sich viele Arbeitnehmer früher oder später mit einer Geschäftsreise konfrontiert. Zu Stoßzeiten dominieren Geschäftsreisende die Flughäfen – geschäftige Business-Männer und -Frauen mit ihren Aktentaschen und schwarzen Reisetrolleys. Mitsamt Notebook am Gate wird dann das letzte bisschen Internet genutzt, bevor man sich in die WiFi-Sperrzone – das Flugzeug – begibt.

DB1

Zu den beliebtesten Reisemöglichkeiten zählen Bahn, Auto und Flugzeug.

Plädoyer für die Bahnreise

Das Flugzeug ist unter Geschäftsreisenden das beliebteste Verkehrsmittel, aber ist es auch am sinnvollsten? Es ist schnell, ja – ein Flug von Hamburg nach München dauert nur etwa eineinhalb Stunden, während man mit dem Zug rund sechs Stunden zurücklegt – aber lohnt es sich wirklich eher zur Bordkarte, als zum Zugticket zu greifen? Wir glauben: nein! Die Deutsche Bahn bringt die Unterschiede und Vorzüge der verschiedenen Geschäftsreisen in ihrer aktuellen Kampagne – mehr dazu hier – auf den Punkt. Spoiler: das Auto bietet zwar die größte Flexibilität, fällt für Geschäftsreisende aber durch!

DB2

Entspannt Arbeiten geht im Auto beim besten Sinne nicht.

Das Reisen per Zug ist ziemlich geradeheraus – meist kommt man ohne groß einschneidende Drittfaktoren von A nach B. Beim Fliegen müssen viele Faktoren beachtet werden, wie der Transfer zum Abflug- und vom Zielflughafen. Um pünktlich durch die Sicherheitskontrollen und an sein Gate zu kommen, sollte man bei Inlandsflügen zudem immer etwa eineinhalb Stunden vor dem Boarding dort ankommen. Das alles summiert sich schnell. Wenn dann noch ein Flughafen-zur-Stadtmitte-Transfer von jeweils einer halben bis einer Stunde hinzukommt, kann die Gesamtreisezeit für einen kurzen Flug schon mal auf um die fünf Stunden kommen. Viel Zeit zum Entspannen beziehungsweise zum konzentriertem Arbeiten bleibt da meist nicht. Wir finden also: lasst euch von der längeren Reisedauer nicht abschrecken, eine Bahnreise hat definitiv Vorteile. In diesem Sinne – Bon voyage!

In Zusammenarbeit mit der Deutsche Bahn